Liebes Publikum,


wir freuen uns sehr über Ihr reges Interesse an unserem digitalen ECLAT Festival und über sehr viel schönes und motivierendes  Feedback!

 

Unser Dank gilt auch allen beteiligten Künstler*innen dafür, dass sie die digitalen Formate angenommen und etwas ganz Neues entwickelt haben, dass das analoge Bühnenerleben nicht ersetzt, sondern ihm etwas Eigenständiges gegenüberstellt. Unseren Kommunikationsdesignern, Filmregisseuren, Ton- und Bühnentechnikern danken wir herzlich für die kreative Umsetzung unserer Idee, ein digitales ECLAT Festival zu erfinden, das Ihnen ein umfassendes, interessantes Festivalerlebnis ermöglicht hat.

 

Der umfangreiche Belarus-Schwerpunkt von ECLAT 2021 mit dem Film „Echoes. Voices from Belarus“, der Ausstellung „Belarus – der Weg zu sich selbst“ und dem Film „Practices of Subordination“ von Sergey Shabohin und Christoph Ogiermann ist über unser Portal stets frei für Sie zugänglich.

 

Auch die beiden Konzerte von SWR2 JetztMusik in ECLAT mit dem SWR Vokalensemble und dem SWR Symphonieorchester können Sie Dank Ihres Rundfunkbeitrags weiterhin kostenfrei erleben.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Wenn Sie Fragen haben oder Feedback geben wollen, schreiben Sie bitte an:

musik@mdjstuttgart.de

 

Ihre Christine Fischer und das ganze ECLAT Team

Werk

Anda Kryeziu: Infuse: Playtime

Deutsch

Dieses Stück, das ich in der Mitte dieses düsteren Winters, in der härtesten Zeit der Pandemie-Situation, komponierte, bedeutete für mich eine Reise zurück zu den Grundlagen. Ich wollte ein Stück schreiben, das für das Ensemble Recherche und für mich wie ein Spielplatz funktioniert, offen für unsere Art, mit den Instrumenten, der Musik und miteinander im Ensemble zu kommunizieren. Daraus ergab sich dann tatsächlich eine Verspieltheit, bei der die Identitäten der Instrumente aus ihrer eigentümlichen Sprache herausgelöst und miteinander ausgetauscht wurden, indem sie die Eigenschaften des jeweils anderen imitierten und physisch miteinander verbunden wurden, in der Art, dass das Klangsignal bestimmter Instrumente andere Klangobjekte herausforderte, um letztlich gemeinsam ein hybrides Klangergebnis zu schaffen. (Anda Kryeziu)

 

English

This piece which I composed during the bleak mid-winter, in the harshest period of the pandemic situation, was for me a journey of going back to the basics. I wanted to create a piece which for Ensemble Recherche and me, would be a playground, open for our favorite ways to connect with the instruments, with music and each other within the ensemble. This gave the result of a playfulness, where the identities of the instruments where deconstructed from their idiom, swapped with one another by imitating the features of each other and connected physically, in the way that the sound signal of particular instruments is provoking other sound objects, in order to create together a hybrid sound result. (Anda Kryeziu)

Behind The Scenes

Veranstaltungen

03. Februar
Mittwoch
04. Februar
Donnerstag
05. Februar
Freitag
06. Februar
Samstag
07. Februar
Sonntag

ECLAT Konzert 2: Preisträgerkonzert zum 65. Kompositionspreis* der Landeshauptstadt Stuttgart

ECLAT Konzert 12: Maria Kalesnikava (Belarus) erhält den Menschenrechtspreis der Gerhart und Renate Baum-Stiftung