Liebes Publikum,


wir freuen uns sehr über Ihr reges Interesse an unserem digitalen ECLAT Festival und über sehr viel schönes und motivierendes  Feedback!

 

Unser Dank gilt auch allen beteiligten Künstler*innen dafür, dass sie die digitalen Formate angenommen und etwas ganz Neues entwickelt haben, dass das analoge Bühnenerleben nicht ersetzt, sondern ihm etwas Eigenständiges gegenüberstellt. Unseren Kommunikationsdesignern, Filmregisseuren, Ton- und Bühnentechnikern danken wir herzlich für die kreative Umsetzung unserer Idee, ein digitales ECLAT Festival zu erfinden, das Ihnen ein umfassendes, interessantes Festivalerlebnis ermöglicht hat.

 

Der umfangreiche Belarus-Schwerpunkt von ECLAT 2021 mit dem Film „Echoes. Voices from Belarus“, der Ausstellung „Belarus – der Weg zu sich selbst“ und dem Film „Practices of Subordination“ von Sergey Shabohin und Christoph Ogiermann ist über unser Portal stets frei für Sie zugänglich.

 

Auch die beiden Konzerte von SWR2 JetztMusik in ECLAT mit dem SWR Vokalensemble und dem SWR Symphonieorchester können Sie Dank Ihres Rundfunkbeitrags weiterhin kostenfrei erleben.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Wenn Sie Fragen haben oder Feedback geben wollen, schreiben Sie bitte an:

musik@mdjstuttgart.de

 

Ihre Christine Fischer und das ganze ECLAT Team

Biografie

Raed Yassin

Deutsch

Als Musiker ist Raed Yassin seit vielen Jahren ein wichtiges Mitglied der libanesischen Underground-Musikszene. Er ist einer der Organisatoren des Irtijal Festivals für experimentelle Musik seit dessen Anfängen und gründete 2009 sein Konzeptmusik-Label Annihaya. Er ist Mitglied mehrerer Bands und Gruppen, darunter 'A' TRIO, PRAED und andere. Als Kontrabassist entwickelte er eine persönliche und eigenständige erweiterte Technik, indem er verschiedene Präparate und Objekte auf seinem Instrument einsetzt. Sein Interesse gilt dabei eher den Texturen, Energien und Vibrationen, der Dichte von Volumen und Klang, als den konventionellen melodischen Strukturen.
Auch als elektronischer Musiker und experimenteller Turntablist reicht seine Herangehensweise an Vinyl von der Dekonstruktion arabischer Popmusik bis hin zur Aufarbeitung der traditionellen Musikarchive von Ländern des globalen Südens.
Mit seiner Duo-Band PRAED (zusammen mit Paed Conca) fungiert er als Leadsänger und Synthesizer-Spieler und verschmilzt Free Jazz mit psychedelischem Rock und ägyptischer Shaabi-Musik.

 

English

As a musician, Raed Yassin has been a key member in the Lebanese underground music scene for many years. One of the organizers of the Irtijal Festival of Experimental Music from its early beginnings, he founded his concept music label Annihaya in 2009. He is a member of several bands and groups, including 'A' TRIO, PRAED among others. As a double bassist, he developed a personal and independent extended technique, by employing different preparations and objects on his instrument. His interest here relies heavily on textures, energies and vibrations, the density of volume and sound, rather than conventional melodic structures.
Also an electronic musician and experimental turntablist, his approach to vinyl ranges from deconstructing Arab pop music to reexamining the traditional music archives of countries from the global south.
With his duo band PRAED (along with Paed Conca), he acts as the lead singer and synth player, merging free jazz with psychedelic rock and Egyptian Shaabi music.

Behind The Scenes

Veranstaltungen

03. Februar
Mittwoch
04. Februar
Donnerstag
05. Februar
Freitag
06. Februar
Samstag
07. Februar
Sonntag

ECLAT Konzert 2: Preisträgerkonzert zum 65. Kompositionspreis* der Landeshauptstadt Stuttgart

ECLAT Konzert 12: Maria Kalesnikava (Belarus) erhält den Menschenrechtspreis der Gerhart und Renate Baum-Stiftung