Liebes Publikum,


wir freuen uns sehr über Ihr reges Interesse an unserem digitalen ECLAT Festival und über sehr viel schönes und motivierendes  Feedback!

 

Unser Dank gilt auch allen beteiligten Künstler*innen dafür, dass sie die digitalen Formate angenommen und etwas ganz Neues entwickelt haben, dass das analoge Bühnenerleben nicht ersetzt, sondern ihm etwas Eigenständiges gegenüberstellt. Unseren Kommunikationsdesignern, Filmregisseuren, Ton- und Bühnentechnikern danken wir herzlich für die kreative Umsetzung unserer Idee, ein digitales ECLAT Festival zu erfinden, das Ihnen ein umfassendes, interessantes Festivalerlebnis ermöglicht hat.

 

Der umfangreiche Belarus-Schwerpunkt von ECLAT 2021 mit dem Film „Echoes. Voices from Belarus“, der Ausstellung „Belarus – der Weg zu sich selbst“ und dem Film „Practices of Subordination“ von Sergey Shabohin und Christoph Ogiermann ist über unser Portal stets frei für Sie zugänglich.

 

Auch die beiden Konzerte von SWR2 JetztMusik in ECLAT mit dem SWR Vokalensemble und dem SWR Symphonieorchester können Sie Dank Ihres Rundfunkbeitrags weiterhin kostenfrei erleben.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Wenn Sie Fragen haben oder Feedback geben wollen, schreiben Sie bitte an:

musik@mdjstuttgart.de

 

Ihre Christine Fischer und das ganze ECLAT Team

Biografie

Manolis Manousakis

Deutsch

Manolis Manousakis (Athen, Griechenland) arbeitet seit 1998 als Komponist und Sounddesigner. Seine Werke umfassen Kompositionen für kleine Ensembles, Soli, elektroakustische Kompositionen, Videokunst und Multimediashows. Er komponierte die Originalmusik für Theatershows, Dokumentationen, Fernsehserien, Filme und Theatertanzshows. Als Sounddesigner arbeitet er sowohl in Spielfilmprojekten, Dokumentarfilmen, Werbung, Theater und Kurzfilmen. Ausgiebig nahm er die Landschaft Griechenlands auf und war an großen Klangprojekten wie „SoundscapesLandscapes“, einer Klangwanderung in Athen Griechenland, Beirut, Montreal, Kreta und dem Dorf Sellasia Sparta beteiligt. Er ist Mitbegründer von Medea Electronique synergy of Artists und Koumaria Residency.

 

English

Manolis Manousakis (Athens, Greece) works as a composer and sound designer since 1998. His works include compositions for small ensembles, solos, electroacoustic compositions, video art and multimedia shows. He has also composed the original music for theatre shows, documentaries, tv series, films and theatre dance shows. As a sound designer he has worked both in feature film projects, documentaries, advertising, theatre and short films. He has also recorded extensively the landscape of Greece and has been involved in major sound projects like SoundscapesLandscapes, a sound walk in Athens Greece, Beirut, Montreal, Crete, and the village of Sellasia Sparta. He is a co-founder of Medea Electronique synergy of Artists and Koumaria Residency.

Behind The Scenes

Veranstaltungen

03. Februar
Mittwoch
04. Februar
Donnerstag
05. Februar
Freitag
06. Februar
Samstag
07. Februar
Sonntag

ECLAT Konzert 2: Preisträgerkonzert zum 65. Kompositionspreis* der Landeshauptstadt Stuttgart

ECLAT Konzert 12: Maria Kalesnikava (Belarus) erhält den Menschenrechtspreis der Gerhart und Renate Baum-Stiftung